Mittwoch, 11. Februar 2009

Sachertorte

In den letzten Wochen hatten wir einiges an Geburtstagen, und dafür mußte ich auch ein paar Kuchen backen. Neben dem Zitronekuchen wünschte sich mein Mann auch eine Sachertorte, und hier endlich ein Rezept das wirklich gut funktioniert und sehr lecker schmeckt:

Sachertorte aus basic baking ( GU verlag)

Zutaten:

200gr. halbbitter Kuvertüre
10 eier
1 prise Salz
150 gr Zucker
200gr Butter
50 gr. Puderzucker
1 Vanillezucker
100 gr. Semmelbrösel
3 eßl Mehl
200 gr Aprikosenkonfitüre

nach dem backen:
1 Rezept Sacherglasur oder 1 pck Schokoglasur
ich habe die Sacherglasur verwendet, Rezept folgt zum schluß

Zubereitung:

Kuvertüre hacklen und im Wasserbad schmelzen

Eier trennen, Eiweiß mit Salz und Zucker schnittfest rühren

Butter Puderzucker und Vanillezucker schaumig rühren, Brösel und Mehl mischen

den Ofen auf 200 grad vorheizen. die form buttern.

die flüssige Kuvertüre unter die Buttermischung ziehen . ein drittel des Eischnees unterrühren, den rest samt der Bröselmischung unterheben.

in der Form glattstreichen und 15 Minuten auf der mittleren Schiene anbacken, dann Temperatur auf 180 grad reduzieren. für weitere 45 Minuten backen.

Kuchen aus der Form nehmen und abkühlen lassen

Die Konfitüre erhitzen und den Kuchen damit beziehen/ einpinseln. Antrockenen lassen und dann den Kuchen mit der Kuvertüre / Sacherglasur beziehen.

und nun Guten Appetit!
der Teig ist so saftig das man die Torte nicht mal  einmal teilen muß um noch eine Schicht Aprikosenkonfitüre einzubringen, und ist nach dem festwerden der Schokolade auch gleich lecker zum essen....

jetzt noch die Sacherglasur:

150 gr Halbbitterkuvertüre hacken und im Wasserbad schmelzen lassen.

200 gr Zucker mit 1/8 l Wasser aufkochen und 5 Minuten einkochen lassen.

die Zuckerlösung nicht ganz auf Handwärme abkühlen lassen und mit der Kuvertüre behutsam glattrühren.

Nun die Glasur abkühlen lassen, so das sie gerade wieder fest zu werden beginnt und nochmals behutsam auf Handwärme erwärmen. Die Torte damit überziehen.

Ich habe die Glasur im Topf die ganze Zeit mit einem Silikonschabe gerührt bzw gestrichen und sie wurde wunderbar ( sah dann aus wie die flüssige Schokolade in der Lindwerbung)

1 Kommentar:

Rezeptefinden hat gesagt…

Uns ist aufgefallen, dass Ihr Blog viele leckere Rezepte hat! Wir würden uns dafür freuen, wenn Sie sich auf Rezeptefinden.de registrieren, damit wir auf ihn verweisen können.

Rezeptefinden ist eine Suchmaschine, die hunderte Blogs und Kochseiten aus Deutschland zusammenstellt, und die Blogger profitieren davon, dass Rezeptefinden ihre Seite weiter bekannt macht.

Um sich auf Rezeptefinden registrieren, gehen Sie einfach auf http://www.rezeptefinden.de/top-food-blogs-hinzufügen


Mit freundlichen Grüßen,
Rezeptefinden.de